Tipps zum Werterhalt

Lagerung der Strahlungsmessgeräte

Für die Geräte sind Lagertemperaturen entsprechend der Gebrauchsanweisung einzuhalten.

Der Lagerraum sollte trocken sein. Ist die Lagerung für einen längeren Zeitraum vorgesehen, sind die Batterien zu entnehmen, um mögliche Schäden durch auslaufende Batterien zu vermeiden.

Mindestens einmal pro Jahr (für z. B. eine Stunde) sollte das Gerät in Betrieb genommen werden.

Reinigung der Strahlungsmessgeräte

Sollte ein Gerät während des Gebrauchs nass geworden sein, so ist es bei Raumtemperatur zu trocknen. Verschmutzte Teile sind mit einem feuchten Tuch zu reinigen und anschließend zu trocknen.

Kontaminierte Geräte werden mit einer weichen Bürste unter Verwendung einer lauwarmen Dekontaminationslösung (0,5 % Dekontaminationsmittel, Reinigungsmittel alkalisch, gelöst in Wasser) oder mit einem handelsüblichen Feinwaschmittel gereinigt.

Die Verwendung von organischen Lösungsmitteln und Betriebsstoffen sowie scharfen Reinigungsmitteln ist nicht gestattet.

Nach erfolgter Reinigung ist das Gerät auf Kontaminationsfreiheit zu überprüfen (Grenzwerte siehe gültige Strahlenschutzverordnung).

Entsorgung Ihrer Altgeräte

Elektrische/elektronische Altgeräte enthalten oft noch wertvolle Materialien. Sie enthalten aber auch schädliche Stoffe, die für ihre Funktion erforderlich waren.

Altgeräte gehören NICHT IN DEN RESTMÜLL.

GRAETZ Strahlungsmeßtechnik GmbH nimmt Ihr Altgerät kostenfrei für Sie zurück und übernimmt die fachgerechte Entsorgung. Dieses gilt für Geräte, die ab August 2005 ausgeliefert wurden.